Hochzeit in Murnau

Hochzeit in Murnau

Mit der Motoguzzi  und dem Wind in den Haaren

Petra & Kurt, 2. Teil

Ich habe ja schon im Februar von den beiden berichtet:Petra & Kurt

Vom „getting ready“ bis etwa Mitternacht, so werden wir meistens gebucht. Auch wenn der Tag für uns Fotografen und „Dauerbeobachter“ lange ist, so sehr liebe ich es so lange dabei zu sein. Mit Vorsicht kann ich mich in die Atmosphäre herantasten und spüren wie das Brautpaar tickt. Die Gäste können mich erst einmal beschnuppern, ohne dass ich gleich meine große Linse auf sie richte….während des Getting readys nehme ich die kleinen, feinen Momente auf- dabei geht es mir besonders um die Stimmung, die an dem Tag herrscht- freudige Erwartung, mal stiller, mal turbulenter, mal schlicht, mal mit viel Aufwand, mal sehr geheim, mal ganz offen…jedoch immer aufgeregt und glücklich.

Petra & Kurt haben schon einen entzückenden Sohn, den Leo, der seinem Namen alle Ehre macht. So wie die meisten ihrer Freunde haben sie im Griesbräu übernachtet .Er war so stolz in seiner Lederhosen, die er wie sein Vater anzog und präsentierte….

Bevor es richtig losging sind wir zum Paarshooting erst an den Staffelsee gefahren- ich liebe diese Location……Kurt fuhr mit seiner alten Maschine, Baujahr 1965 und wir haben auf einem abgelegenen Feldweg schnell mal ein paar Fotos ohne Helm „gebastelt“- man darf ja die Haare nicht kaputt machen ;)..Zeitfenster 5 Minuten……

Geheiratet wurde in Froschhausen, einer wirklich süssen Kirche , genau zwischen dem Frosch und dem Riegsee. Ein sehr netter Pfarrer, der Leo auch schon getauft hatte sprach über die Dreiteilung der Liebe und hat uns allen wirklich etwas mit auf den Weg gegeben.

Gefeiert wurde im „Murnauer“. Ganz wichtig an diesem Tage war der Brauttanz, nämlich ein Tango.

Haare & Makeup hat wie so häufig bei meinen Bräuten Vanessa Frank gezaubert. Liebe Bräute, fragt mich nach ihrer Adresse 😉

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.